Menü
Diagnostikum &
Diagnosezentrum Meidling
  • Graz
  • Meidling
Computer­­­tomografie
Schnittbilder aus dem Körperinneren durch Computertomografie (CT) zu erzeugen, gehört mittlerweile zum medizinischen Standard. Es ist ein etabliertes und schnelles Verfahren, das aus der schnittbildgebenden Diagnostik nicht mehr wegzudenken ist.

Virtuelle CT-Kolonoskopie

Die Computertomografie des Dickdarms, die sogenannte virtuelle CT-Kolonoskopie, ist eine moderne Untersuchungsalternative zur konventionellen Darmspiegelung. Innerhalb weniger Minuten wird ein Bild des gesamten Dickdarms gezeichnet. Auf Basis spezieller Befund- und Auswertungssoftware werden die Daten anschließend zu einer detaillierten Dokumentation verarbeitet. Das Diagnostikum Graz und das Diagnosezentrum Meidling führen die virtuelle Kolonoskopie seit mehr als neun Jahren durch und nehmen hier eine Vorreiterrolle im niedergelassenen Bereich ein. Die Früherkennung des Dickdarmkarzinoms ist von großer Wichtigkeit – immerhin handelt es sich dabei in Österreich um die häufigste Krebsart bei Männern bzw. die zweithäufigste bei Frauen. Vor der Untersuchung wird Ihnen intravenös ein nicht-ionisches, jodhaltiges Röntgenkontrastmittel verabreicht. Es erhöht die Aussagekraft der Untersuchung und sichert die Diagnose. Dank modernster Technik ist es uns möglich, die verabreichte Kontrastmittelmenge signifikant zu reduzieren. Bitte beachten Sie unsere Kontrastmittel-Aufklärungsblätter.
Häufige Anwendungen
  • Detektion von Polypen, die die Vorstufe von Dickdarmkarzinomen sein können
  • Präoperatives Feststellen des Tumorstadiums bei Patienten mit Dickdarmkarzinomen (z.B. gleichzeitige Beurteilung des Leberparenchyms und der Lymphknoten im Bauchraum)